Von ihnen von uns von wem?

Ausstellung: 5. – 13. 1. 2019

Fotografie ist Malen mit Licht? So vielfältig wie unsere Gruppe und unsere Fragen an die Welt, so zahlreich sind unsere Sichtweisen durch und auf die Kamera.
Die gemeinsam entwickelte Ausstellung versteht Fotografie als Forschungsfeld – lebendig, demokratisch und offen wie die Gemeinschaft, in der wir leben wollen.
Von Zuschreibungen für das Muttersein, barrierefreier Fotografie für Blinde oder Ankunftsorte für Geflüchtete über die Erkundung des fotografischen Selbst in einer Stadt wie Kairo bis hin zu Fragen des Daseins, wie Gewalt, Liebe und Vergänglichkeit – alle sieben Positionen fragen von wem und für wen: Setzen sich ins Verhältnis zur populären Weltsprache – Fotografie.
Von uns: Ana, Bea, Frieder, Igor, Paula, Raffaele und Thora erwarten euch klassische Hängungen, installative Arbeiten mit Wort und Bild und kunstvolle Fotobücher – und natürlich wurde auch mit Licht gemalt.

Vernissage: 5.1. 19.00.
Einführung: Paul Altmann
Musik: »Schall und Lauch« & DJ*ane Loy Bonheur

Künstler*innen-Rundgang: 6.1. 16.00
13.1. 16.00

Finissage: 13.1. 15.00. Kaffee & Kuchen

Offen: 6.1.2019 12.00 – 20.00
9.1. – 11.1. 16.00 – 20.00
12. – 13.1. 12.00 – 20.00

gefördert von:
organisiert von:
unofficial_pictures

Projektträger & Ausstellungsort:
Pöge-Haus e.V., Hedwigstraße 20,
Leipzig Neustadt-Neuschönefeld.
(H) 1/3/70 H.-Liebmann-/ Eisenbahnstraße

Say hello.

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt
0