»Kannouta« Film und Gespräch

Mittwoch, 21.02. 19:00

Tunesien ist in den letzten Jahren ein wichtiger Partner für die Migrationspolitik der EU-Mitgliedsstaaten geworden und soll als „Türsteher“ vor den Grenzen Europas funktionieren. Gleichzeitig hat sich die wirtschaftliche Situation des Landes immer mehr verschärft. Die europäische Abschottung gegen Migration führt dazu, dass auch junge Tunesier*innen wenig Möglichkeiten haben legal nach Europa zu reisen und die Überfahrt in kleinen Holz- oder Schlauchbooten über das Mittelmeer riskieren. Die Dokumentation Kannouta fragt junge Tunesier und ihre Angehörigen nach ihrer Lebensrealität und den Gründen für die lebensgefährliche Reise.

Der Film dauert circa eine halbe Stunde und ist im arabischen Original mit deutschen Untertiteln. Anschließend gibt es die Möglichkeit den Regisseur*innen des Films Fragen zu stellen. Dazu kommen noch 2 weitere Aktivist*innen, die Hintergrundinformationen zur Situation in Tunesien teilen. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit mit allen zu diskutieren und sich auszutauschen.

Auf dem Podium:
  • Zied Ben Taleb, Regie und Film »Kannouta«
  • Margarete Twenhoeven, Regie und Film »Kannouta«
  • Latifa Ouertani (Women in Exile)
  • Riadh Ben Ammar, Aktivist (Afrique-Europe-Interact) und Regisseur/Schauspieler (»Eldorado Europa«)

Es ist eine Verdolmetschung Arabisch – Deutsch angefragt.

im Tipi im Westwerk, Karl-Heine-Straße 89 (Eingang beim Fotoautomaten), 1.OG.
gefördert durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung
Eintritt frei, Spenden sehr willkommen!

bringt gerne eure Leute mit!

Leave a Comment

Say hello.

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt
0