die Zine-Baustelle: born to work

Sa 17.02. – So 18.02., Sa 23.02. – So 24.02., adi, Georg-Schwarz-Straße 19

An den beiden Wochenenden wollen wir uns mit max. 6 von euch austauschen zum Thema Arbeit und mit euch zusammen ein Zine herstellen und veröffentlichen! Wir haben Lust uns allen ein bisschen Theorie zuzuführen aber vor allem auch über eigene Erfahrungen, Utopien, Fragen zu reden und das alles dann auf Papier zu bannen. Es kann dabei zum Beispiel um Lohnarbeit gehen, um kollektive Care-Arbeit, Arbeiten für die Revolution oder warum wir Urlaub von der Selbstausbeutung brauchen. Kramt sie heraus eure Tagebucheinträge, Handy-Fotos, Interviews, Zeichnungen, Dachbodenfunde oder was euch sonst
einfällt. Und schaut mal in Zeitschriften, auf der Straße oder im Altpapier nach Materialien die dazu passen könnten. Zusammen machen wir mit Schere und Kleber, Schreibmaschine und Stiften ein Heft, in dem alle ein paar Seiten Platz haben, um ohne ästhetischen Perfektionsanspruch rauszuhauen was in uns ist.

Grobes Programm
  • Sa. 17.2.: Kennenlernen, Austausch über eigene Erfahrungen
  • So. 18.2.: Input über Zines, Material anschauen, wir greifen zur Schere
  • dann 5 Tage Alltag und da vielleicht auch Zeit zum eigenverantwortlichen weiter überlegen und reflektieren, nochmal Material sammeln, collagieren …
  • Sa. 23.2. Zwischenstand, weiter basteln
  • So. 24.2. letztes Schnippeln, Ergebnisse anschauen, Titel, Reihenfolge, Impressum und Verteilung besprechen

Arbeit jeweils 12-18 Uhr, dazwischen 2 Std. gemeinsame Mittagspause, Zeit für Feedback
nach 18 Uhr Zeit zum weiter zusammen reden, Input anhören und basteln

Was solltest du mitbringen?

Du solltest vor allem Bock haben deine eigenen Themen in Bezug zum
riesen weiten Feld „Arbeit“ mit anderen zu teilen und gemeinsam in einem
Zine ausdrücken zu wollen. Optimal wäre wenn du schon Material
mitbringst welches für dich mit dem Thema zusammenhängt. Ob das selbst
geschriebene Gedichte, Werbeprospekte oder deine Lieblingsfotos sind ist
egal – solange das Material dir etwas bedeutet und du damit arbeiten
möchtest. Technisches Wissen oder Können sind komplett zweitrangig.
Wir wollen zusammen unser Material auf persönlicher Ebene hinterfragen
und manchmal kommen dabei sehr persönliche Themen/Probleme/Erfahrungen
auf den Tisch. Wir wollen uns zwar nach Kräften supporten und immer
wieder schauen wie es allen geht, aber letztlich trägst du während des
gesamten Seminars selbst die Verantwortung dafür was und wieviel du
teilen magst.

Anmeldung (möglichst bald!) und Fragen an office@unofficial.pictures

Leave a Comment

Say hello.

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt
0