Seminar zum rassismuskritischen Fotografieren

Im Juli haben wir zum zweiten Mal jungen Menschen ein Seminar gegeben, die mit einem Leipziger Träger für ein Jahr nach Tansania und Indien gehen. Wir haben mit ihnen koloniale Bilder analysiert und besprochen wie Machtausübung, Klischees und Rassismus auch in heutigen Darstellungen sichtbar werden, wie sie beim eigenen Fotografieren merken wenn sie Stereotype reproduzieren und welche Strategien sie entwickeln können um „anders“ Bilder zu machen. Für uns ist dieser Austausch immer wieder sehr spannend und wir hätten Lust, ähnliche Seminare auch mit anderen Organisationen und Kontexten anzubieten. Wenn ihr Ideen habt meldet euch doch gerne.

Say hello.

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt