Crowdfunding-Start für die zweite Ausgabe unserer Zeitung

Unsere Zeitung »Gefährlicher Gegenstand: Eisenbahnstraße« ist eine dokumentarische aber parteiergreifende Untersuchung der Verhältnisse in den Vierteln rund um die Eisenbahnstraße im Osten von Leipzig, wo 2018 Sachsens erste Waffenverbotszone eingeführt wurde. Wir führten lange Gespräche mit Anwohner*innen, fotografierten mit der Großformatkamera besondere Orte im Viertel und verpixelten alle Menschen auf unseren Bodycam-Aufnahmen – bis auf die Polizei. Schließlich sind ja alle verdächtig in einer solchen Zone … Die Zeitung mit 48 Seiten im Berliner Format veröffentlichten wir im August 2019.

Nun wollen wir eine zweite Ausgabe gestalten. Wir denken, dass es Perspektiven aus dem Viertel gibt, die im Diskurs fehlen und veröffentlicht werden sollten. Außerdem wollen wir einen Schwerpunkt auf die Zusammenhänge von sogenannten „Gefährlichen Orten“ und Verdrängung legen und diese genauer vor Ort untersuchen.

Um die zweite Ausgabe zu finanzieren brauchen wir eure Hilfe! Diesen Donnerstag, den 23. Januar startet unser Crowdfunding und läuft dann bis 23. Februar.

Das Ganze wird von drei Veranstaltungen begleitet, zu denen wir euch herzlich einladen:
+ Lesung und World Cafè zum Start der Kampagne: Donnerstag 23. Januar 18 Uhr im Pöge-Haus, Hedwigstr. 20, Leipzig. Wir lesen bei Getränken und Gebäck aus der Zeitung und kommen im Anschluss beim World Cafè in Kleingruppen ins Gespräch.
+ Lesung und Gespräch am Freitag 14.2 ab 20.00 in der adi, Georg-Schwarz-Str. 19, Leipzig-Lindenau
+ Lesung und Gespräch am Mittwoch 19.2. ab 19.00 im el libro, Bornaische Straße 3d, Leipzig-Connewitz

Für den Fall, dass ihr noch mal in die erste Ausgabe unserer Zeitung »Gefährlicher Gegenstand: Eisenbahnstraße« rein schauen wollt, bevor ihr euch entscheidet die zweite Ausgabe vor zu bestellen, könnt ihr sie hier einmal mit uns durchblättern: https://vimeo.com/390531166

Auch einige engagierte Leipziger Programmkinos unterstützen das Projekt, indem sie einen gekürzten Projektfilm als Trailer vor ihren Filmvorführungen zeigen. Vielen Dank an Luru Kino in der Spinnerei, Ost-Passage Theater, Cineding Leipzig und Cinémathèque Leipzig e.V.!

Unter https://dangerous.unofficial.pictures findet ihr immer aktualisiert alle Infos rund um die Zeitung und das Crowdfunding. Wir freuen uns sehr, wenn ihr uns hier unterstützen könnt! Von Zeitungen über Handabzüge bis Workshops könnt ihr aus vielen Dankeschöns aussuchen.

Say hello.

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt